Was wäre der Mensch ohne Werte? 

Im Jahr 1785 – zu einer Zeit, in der Olivenöl längst als fest etabliertes Heilgetränk galt – hatte Herr Özaydin eine Vision:

Er wollte mehr Menschen für sein gesundes Olivenöl begeistern. Seine Überzeugung sollte für jeden Menschen zugänglich sein und in den täglichen Einkauf integriert werden. Denn so zahlreich wie die Mythen, die sich um den Olivenbaum ranken, sind auch seine Verwendungsmöglichkeiten.

Schon damals wusste die Familie ein natürliches Olivenöl als Heilmittel gegen vielerlei Krankheiten einzusetzen. Auch heute vertraut man in die gesundheitsfördernde Wirkung - das scheint nicht verwunderlich denn einem Wesen, welches bis zu 3000 Jahre alt werden kann, muss ein Geheimnis innewohnen.

Kaum mit Geld geprägt erleben die Bewohner Edremit's kerngesund und glücklich ihr tägliches Sein. Diese Menschen haben schon lange verstanden, dass wahre Gesundheit das höchste Gut des Menschen ist.


Das antike Theater von Assos, am Golf von Edremit.

Eine mystische Zeitreise am Golf von Edremit

Eine der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Meeresbuchten der mediterranen Welt ist der Golf von Edremit. Antike Städte und moderne Tradition bestehen nebeneinander. Den Urlauber erwarten sanft abfallende Sandstrände am Meer und eine unglaubliche Zeitreise in das Weltkulturerbe Troja und Ephesos. Der Golf von Edremit liegt an der Ägäis auf Höhe der Nordspitze von Lesbos. Das Hinterland des Golfs heißt dank der weiten Olivenpflanzungen auch Olivenriviera. Die fruchtbaren und mit mineralhaltigen Böden werden durch das tolle Mikroklima ausgezeichnet. Es sind die besten Oliven der Türkei, die hier aufwachsen. Ein kräftiger und beständiger Wind macht die Bucht zu einem Revier für Windsurfer und der sanft ins Meer abfallende Strand zum Badeparadies für Kinder.

UNESCO - Offizielles Weltkulturerbe

Geprägt von dem Geist der Griechen und den glorreichen Tagen Trojas und Assos, welche Einst die Region bereicherten, strahlt der Golf von Edremit eine ganz besondere Art von Mystik aus, welche immer noch in der Luft liegt und einen sofort mit in den Bann zieht. Man merkt es direkt wenn man den Blick entlang der Bucht schweifen lässt, die klare reine Luft einatmet und während dessen die kraftvolle Ausstrahlung der Olivenrivera in sich aufsaugt. Beliebter Ferienort am Scheitelpunkt des Golfs von Edremit ist Ören, was türkisch ‚alter Ort’ bedeutet. Ören steht auf den Resten des antiken Adramyttion, das bereits in der Zeit des Trojas existierte. Ephesos ist eine antike Stadt am Golf von Edremit, an der Ägäisküste.

Die Celsusbibliothek in Ephesos, am Golf von Edremit.

Die Ausgrabungsfunde spiegeln die Geschichte vergangener Jahrhunderte wider – vom alten Griechenland über das Römische Reich, als die Stadt das wichtigste Handelszentrum des Mittelmeers war, bis zur Ausbreitung des Christentums. Südwestlich von Edremit steht das Haus der Mutter Maria, eine Pilgerstätte, wo Maria ihre letzten Lebensjahre verbracht haben soll. Zur Zeit des Konzils soll es üblich gewesen sein, Kirchen nur nach Personen zu benennen, die tatsächlich an dem Ort gelebt hatten. Die christlichen Kirchen und Muslime sehen diese Zusammenhänge als Beweis an, dass Maria tatsächlich in Ephesos lebte. Ephesos ist nun Weltkulturerbe. Das derzeit in Bonn tagende UNESCO Weltkulturerbe-Kommittee hat den Eintrag von Ephesos (Golf von Edremit) in die Liste der Weltkulturerbe beschlossen. Die antike Stadt blickt auf eine Geschichte von 9.000 Jahren zurück.

Das Ida-Gebirge - eine leidenschaftliche Auszeit im Kontrapunkt der Natur

Herbal Skin Care

Eine Wunderschöne Umgebung

Die Ferienanlagen sind meist nur kleine Einheiten. Hotelburgen gibt es nicht. Die flach abfallende Sandküste ist Kleinkinder gut geeignet und ein kräftiger Wind verwöhnt Segler und Surfer. Bei einem Ausflug in die Berge rund um den Golf kommt man trotz der von Atatürk errichteten Steinhäuser wieder in der Vergangenheit an. Wie Adatepe liegen viele ärmliche Dörfer verstreut um die Abhänge des Boz Dağı, des Ida-Gebirges, das schon in Homers Schilderung des trojanischen Krieges Tummelplatz griechischer Götter war. Der Berg Ida wird trotz allem als der große Lebensspender der Gegend verehrt, da er das ganze Jahr über klares Wasser spendet. Schon Griechen und Römer haben ihn vergöttert und erst recht die viehzüchtenden Turkvölker, die vor mehr als tausend Jahren aus Zentralasien eingewandert waren und hier am Golf von Edremit ihre Zelte aufgeschlagen hatten.

Der Tempel der Artemis in Ephesos (Selçuk) liegt ebenfalls am Golf von Edremit und zählt als größter Tempelbau zu den sieben Weltwundern der Antike.

Herbal Skin Care

Die Nomaden und Atatürk

Bis zur Machtübernahme Kemal Atatürks nach dem ersten Weltkrieg lebten viele Menschen auf dem Land noch als Nomaden, auch hier am Golf von Edremit. Atatürk führte in der Türkei nicht nur das europäische Alphabet ein und drängte den Islam aus dem politischen Leben, er zwang auch die Nomaden, sesshaft zu werden. Beim Fest des Meeres im Hafen von Burhaniye ist die Kultur der Nomaden kurzzeitig wieder präsent, und das Stadtpublikum genießt die Folklore-Show.

Troja - am Golf von Edremit, die Stadt mit dem berühmten Trojanischen Pferd aus Holz, das als Geschenk getarnt war.

Herbal Skin Care

Bei einem Ausflug in die Berge rund um den Golf kommt man trotz der von Atatürk errichteten Steinhäuser wieder in der Vergangenheit an. Wie Adatepe liegen viele ärmliche Dörfer verstreut um die Abhänge des Boz Dağı, des Ida-Gebirges, das schon in Homers Schilderung de trojanischen Krieges Tummelplatz griechischer Götter war. Der Berg Ida wird trotz allem als der große Lebensspender der Gegend verehrt, da er das ganze Jahr über klares Wasser spendet. Schon Griechen und Römer haben ihn vergöttert und erst recht die viehzüchtenden Turkvölker, die vor mehr als tausend Jahren aus Zentralasien eingewandert waren und hier am Golf von Edremit ihre Zelte aufgeschlagen hatten.

Wanderlust am Ida-Gebirge. Offroad am Golf von Edremit - unterwegs auf legendären Wegen in der faszinierenden Mutternatur.

Herbal Skin Care

Produkte mit Geschichte

Warum wir soviel Wert auf die Geschichte rund um die Herkunft unserer Produkte legen?
Weil wir von Ölich einen großen Stellenwert auf echte Werte setzen und die Geschichte einfach dazugehört. Unsere Oliven werden seit knapp 240 Jahren von unseren malerischen Olivenhainen handgeerntet. Die Liebe und Tradition spiegelt sich in unseren hergestellten Produkten wider und dafür steht das Unternehmen Ölich in seinem Namen - der gesunde Lifestyle der mediterranen Welt.

Probier's mal mit mehr Lebensqualität,
probier's mal mit Ölich!

Zur Wunschliste hinzugefügt:
Meine Wunschliste
Dieses Produkt wurde dem Warenkorb hinzugefügt:
Zum Warenkorb