Reichtum ist viel, Gesundheit ist alles.

DEINE EINKAUFSTÜTE


Preis
Anzahl

GESAMT

0,00€ Einkaufstüte aktualisieren

Bei Fragen zum Bestellprozess, kontaktiere uns einfach über unseren 24/7 Livechat, wir helfen dir sofort! (Sprechblase unten rechts)


Bestellung fortführen, ich akzeptiere die AGB's

Olivenöl - Gesundheitliche Vorteile & Anwendung in der Küche

Oliven und das aus ihnen gewonnen Öl bringen viele gesundheitliche Vorteile mit sich. Bereits die Ärzte der Antike nutzten Olivenöl um Verdauungsstörungen zu lindern.

Olivenöl und seine gesundheitlichen Vorteile

Der hohe Anteil an ungesättigten Fettsäuren in Olivenöl hält den Cholesterinspiegel im Gleichgewicht. Das schütz die Gefäße und senkt das Risiko von Schlaganfällen und Herzinfarkten [1]. Dies belegt auch die Experten der deutschen Herzstiftung und empfehlen den Verzehr von kaltgepresstem Olivenöl [2]. Auch die sekundären Pflanzenstoffe, Olivenpolyphenole genannt, sind wahre Multitalente. Sie hemmen Entzündungen und schützen womöglich sogar vor Darm-, Brust, Prostata- und Hautkrebs [3]. Eine neuseeländische Firma beantragte 2014 ein Patent auf ein Olivenblattextrakt welches Typ 2 Diabetes vorbeugen soll [4]. Auch untersuchten zwei Wissenschaftler 56 Ernährungsstudien mit insgesamt 4937 Teilnehmern und kamen zu dem Schluss, dass die mediterrane Diät, mit dem in ihr enthaltenem Olivenöl, Diabetes Typ 2 positiv verändern kann [5]. Ölich empfehlt jeden Morgen einen Esslöffel Olivenöl, gerne auch mit etwas Zitrone verfeinert, auf nüchternen Magen zu trinken um die gesundheitlichen Vorzüge präventiv zu nutzen.

Wie verwendet Olivenöl in der Küche ?

Olivenöl ist ein traditionelles Lebensmittel, dass sich seit Jahrtausenden im Rahmen der mediterranen Lebensweise bewährt hat. Auf Kreta wurde die Olive bereits vor 6000 Jahren ein wichtiges Nahrungsmittel.


Kaltgepresste Öle
eignen sich hervorragend für die kalte Küche, wie für Salate und Vorspeisen. Auch kann natives Olivenöl zum Braten und Schmoren bei bis zu 180°C verwendet werden. Als grobe Faustregel gilt hierbei, sobald das Olivenöl zu rauchen anfängt ist die Temperatur zu hoch. Eine Studie verglich die schädlichen „Nebenprodukte“ die beim Erhitzen auf hohen Temperaturen entstehen [6]. Olivenöl schnitt im Vergleich zu Rapsöl, Sonnenblumenöl, Erdnussöl, Kokosöl und Traubenkernöl besser ab. Einer Studie zufolge kann ein extra vergines Olivenöl, wie Ölich es ist, sogar krebserregende Stoffe reduzieren, die beim Braten von Fleisch entstehen [7].

Leckere Rezeptideen findest du hier



Quellen :
[1] [https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24886626](https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24886626)

[2] https://www.herzstiftung.de/pressemeldungen_artikel.php?articles_ID=318

[3] https://www.mdpi.com/2072-6643/8/8/513

[4] https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2014038962&tab=PCTBIBLIO

[5] https://link.springer.com/article/10.1007/s10654-017-0352-x

[6} https://www.actascientific.com/ASNH/pdf/ASNH-02-0083.pdf

[7} https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12963012/

Andere Beiträge

Die Olivenöl-Herstellung

Die Olivenöl-Herstellung

Jun 02, 2020Berk Sevik
Echtes Öl für deine Gesundheit

Echtes Öl für deine Gesundheit

Jun 02, 2020Berk Sevik